Chelsea-Wechsel? Tuchel schwärmt von Aubameyang

Der FC Barcelona verkauft gerade sein Tafelsilber und könnte sich auch noch von Spielern trennen. Pierre-Emerick Aubameyang hat vor allem in London einen glühenden Bewunderer.

Pierre-Emerick Aubameyang macht sich warm
Pierre-Emerick Aubameyang macht sich warm ©Maxppp

Am heutigen Freitag hat der FC Barcelona den sogenannten vierten Hebel aktiviert, um endlich die neuen Spieler registrieren zu können. Ob der weitere Verkauf der Anteile an die Produktionsfirma Barça-Studios, der 100 Millionen Euro einbringt, am Ende ausreicht, bleibt abzuwarten. Eine weitere Möglichkeit wäre der Verkauf von Spielern.

Unter der Anzeige geht's weiter

Pierre-Emerick Aubameyang wird seit geraumer Zeit mit dem FC Chelsea in Verbindung gebracht. Auf der heutigen Pressekonferenz hat sich nun Thomas Tuchel über das „enge Band“ zwischen ihm und dem Gabuner geäußert.

Herausragende Torbilanz unter Tuchel

„Ich habe sehr gerne mit ihm gearbeitet, es war eine Freude“, erklärte der Chelsea-Coach und stellte klar: „Es gab nie ein Problem.“ Über zwei Jahre arbeiteten die beiden bei Borussia Dortmund zusammen. In dieser Zeit erzielte Aubameyang herausragende 79 Pflichtspieltore.

„Manche Spieler bleiben deine Spieler, weil man sich sehr nahe ist. Auba ist einer von diesen Spielern“, unterstreicht Tuchel. Kein Wunder also, dass sich Chelsea um den 33-Jährigen bemüht, mit dem es bereits zu Verhandlungen gekommen sein soll. Zwischen den Klubs gab es jedoch noch keinen direkten Kontakt, heißt es.

Weitere Infos

Kommentare