„Duell der Zukunft“ | Arsenals Longshortlist

von Remo Schatz - Quelle: Marca | Daily Mirror
1 min.
Die Presseschau vom 28. März @Maxppp

Während man sich im spanischen Fußball auf die kommenden Clásicos der Supertalente freut, bestimmt die Stürmersuche des FC Arsenal die englische Presse. Der tägliche FT-Blick in die Journaille.

„Das Duell der Zukunft“

Am vergangenen Dienstag bekam der spanische Fußball uraufgeführt, was in den kommenden Jahren zur Routine werden könnte. Im Madrider Santiago Bernabéu traf die spanische auf die brasilianische Nationalmannschaft. Mit von der Partie waren auch die beiden Young-Guns Endrick (17) auf südamerikanischer und Lamine Yamal (16) auf iberischer Seite.

Unter der Anzeige geht's weiter

Das mitreißende 3:3-Unentschieden wurde von der ‚Marca‘ mit den Lettern „Duell der Zukunft“ als Vorgriff auf künftige Clásicos betitelt. Endrick läuft bekanntlich ab der kommenden Saison für Real Madrid auf, Yamal ist das neueste und schillerndste Juwel aus der La Masia-Diamantmiene. Und die beiden Youngster hielten Wort und drückten dem Spiel ihren Stempel auf. Während Endrick zum zwischenzeitlichen 2:2 traf, bereitete Yamal die ersten beiden Treffer vor. Spannende Clásicos sind also garantiert.

Lese-Tipp Barça: Flick-Gehalt enthüllt

Lange Shortlist

Beim FC Arsenal wirft die Stürmersuche für die kommende Saison immer größere Schatten voraus. Laut dem ‚Daily Mirror‘ hat es sich Sportdirektor Edú zum Ziel gesetzt, seinem Trainer Mikel Arteta einen „top-quality striker“, sprich, einen Stürmer aus dem obersten Regal bereitzustellen. Die nicht ganz so kurze Shortlist soll es dabei entsprechend in sich haben. Ganze zehn Topstürmer finden sich auf der Liste. Darunter auch Spieler, die erst vergangenes Jahr den Klub gewechselt haben und entsprechend ambitionierte Ziele sind.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bei RB Leipzig wird man beispielsweise nicht auf einen Anruf aus London wegen Benjamin Sesko oder Loïs Openda warten. Gleiches gilt für Sporting Lissabon wegen Viktor Gyökeres. Auf Edús Liste finden sich aber auch neben den üblichen Verdächtigen wie Victor Boniface, Alexander Isak und Victor Osimhen auch eher unbekannte Außenseiter wie Santiago Gimenez von Feyenoord Rotterdam, Brian Brobbey von Ajax Amsterdam und Evanilson vom FC Porto. Top-quality striker? Vielleicht in der Zukunft…

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter