Vorbild Pogba: Ebimbe als Frankfurts neuer Mittelfeldmotor

von Tom Dubey
3 min.
Vorbild Pogba: Ebimbe als Frankfurts neuer Mittelfeldmotor @Maxppp

PSG-Leihgabe Junior Dina Ebimbe wollte trotz des Interesses anderer Vereine nur zu Eintracht Frankfurt wechseln. Hierzulande dürfte er nur den ausgewiesenen Fußballexperten ein Begriff gewesen sein, nun hat er sein Bundesliga-Debüt gefeiert.

Mit seinem Tor legte Kapitän Sebastian Rode den Grundstein für Eintracht Frankfurts 4:0-Sieg über RB Leipzig. Nach einer knappen halben Stunde allerdings musste er mit einer Oberschenkelverletzung das Feld verlassen und verhalf Neuzugang Junior Dina Ebimbe zu seinem Eintracht-Debüt. Er selbst hatte „keine Zeit um nachzudenken“, erhielt lediglich ein paar taktische Anweisungen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Eine schwierige Aufgabe für den jungen Franzosen, in das laufende Spielgeschehen hineingeworfen zu werden – gerade als Sechser. Zumal Ebimbe für den kämpferischen Rode bei weitem kein Eins-zu-Eins-Ersatz ist. Der 21-Jährige wurde im Nachwuchsleistungszentrum von PSG ausgebildet und besticht vor allem mit seinem Antritt und der Beschlagenheit im Dribbling. Bei seinem Bundesliga-Debüt für die Frankfurter wusste er mit starken Ballgewinnen und schlauen Pässen zu überzeugen. Die Zuschauer im ohnehin schon tobenden Deutsche Bank-Park feierten die Ballaktionen ihres Jungadlers und honorierten dessen starkes Debüt.

Lese-Tipp Skhiris hohe Ambitionen

Eintrachts neue Doppel-Sechs?

Nach der Notversetzung von Kristijan Jakic auf die rechte Abwehrseite dürfte Ebimbe fortan neben dem formstarken Djibril Sow gesetzt sein. Wenn der Youngster es schafft, an die guten Eindrücke aus der Leipzig-Partie anzuknüpfen, hat Oliver Glasner ein stabile Option für die anstrengenden englischen Wochen. Jakic, der nach der Genesung der beiden Außenverteidiger Aurélio Buta und Almamy Touré ins Mittelfeld zurückkehren wird, ist auf dieser Position mittelfristig sein einziger Konkurrent

Unter der Anzeige geht's weiter

Zwei Bundesliga-Spiele in Folge traf die Eintracht nun schon viermal. Die bärenstarke Offensive um Mario Götze, Daichi Kamada und Randal Kolo Muani scheint sich also aufeinander eingestellt zu haben. Seine Rolle als verlässliches Bindeglied zwischen Offensive und Defensive wird Ebimbe noch finden müssen, allerdings bleibt bei dem engen Programm in allen drei Wettbewerben wenig Eingewöhnungszeit.

Ballgewinne und anschließende Umschaltmomente werden gleichermaßen wichtig sein wie der neue Glasner‘sche Kombinationsfußball über Götze und Kamada. Wie genau der junge Franzose sich dort einfügen kann, hat er bereits angedeutet. Trainer Glasner lobte ihn für seine Debüt-Leistung, gab jedoch auch zu verstehen, sein Schützling habe „im taktischen Bereich noch ein bisschen was vor sich“. Bei der Champions League-Premiere der SGE am Mittwoch gegen Sporting Lissabon wird Ebimbe mit hoher Wahrscheinlichkeit in der Anfangsformation stehen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Rohdiamant zum Schnäppchenpreis

Bereits seit Januar sei er mit Markus Krösche in Kontakt gewesen. Besonders die Hartnäckigkeit, ihn verpflichten zu wollen, habe ihm imponiert, so der Rechtsfuß bei seiner offiziellen Vorstellung. Dabei hatte Ebimbe in einer Presserunde offenbart, dass er seinem Landsmann Paul Pogba nacheifert und sich selbst auf der Acht sieht. Neben der Spielweise kommt Ebimbe seinem Vorbild auch in puncto Statur recht nahe. Allerdings dürfte er in Hinblick auf die länger andauernde Verletzung von Sebastian Rode in den kommenden Spielen eine defensivere Rolle übernehmen und vermehrt als Sechser auflaufen.

Für eine kolportierte Summe zwischen sechs und sieben Millionen Euro kann die Frankfurter Eintracht ihren neuen Mittelfeldmotor im kommenden Sommer festverpflichten. Sofern er weiterhin überzeugen kann und vor allem defensiv stabil bleibt, ein absoluter Glücksgriff. Chefcoach Glasner hat mit Akteuren wie Tuta und Ansgar Knauff bereits bewiesen, dass er sie verbessern und flexibler machen kann. Ebimbe stellt eine neue und spannende Aufgabe für den Österreicher dar.

Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter