Bobic wettert über Netz-Wechsel

Fredi Bobic ist neuer starker Mann bei Hertha BSC
Fredi Bobic ist neuer starker Mann bei Hertha BSC ©Maxppp

Fredi Bobic ist der Ansicht, dass die sportlichen Gründe bei dem bevorstehenden Wechsel von Luca Netz zu Borussia Mönchengladbach eine eher untergeordnete Rolle gespielt haben. „Sicherlich sind die Gründe nicht, dass er mehr Spielzeit bekommt. Spielzeit würde er auch bei uns bekommen, sogar sehr viel davon“, so der neue Sportchef von Hertha BSC gegenüber der ‚Bild‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bei den Berlinern war der 18-jährige Netz langfristig eingeplant. Man arbeitete bereits daran, das 2023 auslaufende Arbeitspapier des Linksverteidigers vorzeitig auszudehnen, wie Bobic bestätigt: „Wir haben alles versucht, ihm einen neuen Vertrag zu geben, wie er sich für einen jungen Burschen in dem Alter gehört. Wenn es am Ende so kommt, dann hat das keine sportlichen Gründe. […] Wir haben ihm ein sehr ordentliches Angebot gemacht. Es gibt Grenzen und irgendwann sind diese Grenzen erreicht. Dann muss man sagen: viel Glück.“

Weitere Infos

Kommentare