Khedira spricht über Union-Wechsel

Rani Khedira gibt Anweisungen
Rani Khedira gibt Anweisungen ©Maxppp

Rani Khedira hat begründet, warum er sich gegen den FC Augsburg und für einen Wechsel zu Union Berlin entschieden hat. „Die Entwicklung von Union ist schon beeindruckend. Was für Union spricht, sind in erster Linie die Fans. Ich habe vier Mal hier spielen dürfen, es waren beeindruckende und spannende Spiele mit einer ungeheuren Intensität – auf dem Platz und außerhalb. Der Verein war mir schon immer sympathisch. Als das Interesse kam, musste ich nicht zwei Mal überlegen“, erklärt der 27-Jährige im Interview mit der ‚Bild‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nach vier Jahren bei den Fuggerstädtern entschied sich Khedira, seinen Vertrag nicht zu verlängern und ablösefrei zum Bundesligakonkurrenten aus Berlin zu wechseln. Nicht mehr treffen wird der Rechtsfuß in der Hauptstadt auf seinen Bruder Sami, der in der Rückrunde der abgelaufenen Saison für Stadtrivale Hertha BSC auf dem Platz stand und nun seine Karriere beendet hat. „Wenn man so viele Jahre Profifußball gespielt hat, ist das auch in Ordnung, wenn du mit 34 Jahren aufhörst. Er hat sich schon angemeldet und wird das eine oder andere Mal herkommen“, berichtet der Neu-Berliner.

Weitere Infos

Kommentare