Villas-Boas bestätigt Balerdi-Interesse | OM pokert um Kaufoption

Erst seit wenigen Tagen kursieren Meldungen, nach denen Leonardi Balerdi das Interesse von Olympique Marseille geweckt hat. Dieses wurde nun bestätigt – jetzt könnte alles ganz schnell gehen.

Leonardo Balerdi konnte sich in Dortmund nicht durchsetzen
Leonardo Balerdi konnte sich in Dortmund nicht durchsetzen ©Maxppp

Der Abschied von Leonardo Balerdi rückt immer näher. Nun hat André Villas-Boas, Trainer von Olympique Marseille, das Interesse seines Klubs am Innenverteidiger von Borussia Dortmund durchblicken lassen. „Jacques-Henri (OM-Präsident, Anm. d. Red.) wurden vier Namen genannt, und er ist einer davon. Er hat ein interessantes Profil, wir werden sehen, was passiert“, so der Übungsleiter gegenüber der ‚L'Équipe‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

Schon vor eineinhalb Jahren, so bestätigt Villas-Boas, hatte man Balerdi im Visier, damals entschied sich der Argentinier allerdings für den BVB und wechselte für 15,5 Millionen Euro von den Boca Juniors an den Borsigplatz. Dort erkannte man offenbar schnell, dass es für Balerdi schwierig werden könnte: Laut ‚Bild‘ erteilten ihm die BVB-Bosse schon vor Monaten die Wechselfreigabe.

Nach nur acht Einsätzen für die Dortmunder Profis geht es für den 21-Jährigen allem Anschein nach an die warme Côte d’Azur. Ob vorübergehend oder dauerhaft wird sich zeigen: Wie die ‚Bild‘ ferner berichtet, will sich OM im Falle einer Leihe eine Kaufoption in Höhe von zwölf Millionen Euro zusichern lassen. Für die Schwarz-Gelben würde diese Summe ein kaum zu vermeidendes Verlustgeschäft bedeuten.

Weitere Infos

Kommentare