Bericht über Mega-Summe: Wird Musiala Citys Rekord-Transfer?

von Niklas Scheifers - Quelle: TeamTalk
1 min.
Jamal Musiala vom FC Bayern @Maxppp

Dass ein Spieler wie Jamal Musiala Interesse auf der Insel auf sich zieht, versteht sich von selbst. Jetzt kursiert ein neuer Bericht über die potenzielle Ablösesumme.

Die Hinweise verdichten sich, dass Manchester City den ganz großen Angriff auf Jamal Musiala (21) plant. Unter der Woche wurden die Skyblues von der englischen Tageszeitung ‚Independent‘ als Favorit auf eine Verpflichtung bezeichnet, sobald sich beim Dribbelkünstler ein Abschied vom FC Bayern ankündigt. Ein anderes englisches Medium berichtet nun über das mögliche Ablösevolumen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Dem Radionetzwerk ‚TeamTalk‘ zufolge kalkuliert ManCity mit einer Ablöse im Bereich von umgerechnet 140 Millionen Euro. Musiala würde zum teuersten Neuzugang in der Geschichte des englischen Meisters aufsteigen – noch einmal über 20 Millionen Euro teurer als der bisherige Spitzenreiter Jack Grealish (28). Auch den Titel des teuersten Bayern- und Bundesliga-Abgangs hätte der DFB-Star sicher.

Lese-Tipp Letzter Akt des Trainer-Dramas: Kompany unterschreibt beim FC Bayern

Bayern will verlängern

Aber zu den Fakten: Musiala ist noch bis 2026 an den deutschen Rekordmeister gebunden. Dass die Münchner ihren großen Hoffnungsträger im Sommer ziehen lassen, erscheint im ersten Augenblick nahezu utopisch. Stattdessen muss es das Ziel von Sportvorstand Max Eberl und Co. sein, die Zusammenarbeit mit Musiala auszudehnen. Das würde bedeuten, dass dann im nächsten Jahr kein Verkaufsdruck bestünde.

Unter der Anzeige geht's weiter

Scheitert dieses Unterfangen, müsste sich Bayern 2025 zwangsläufig mit einem Verkauf auseinandersetzen. So wichtig Musialas Rolle an der Säbener Straße jetzt und in der Zukunft gesehen wird, eine Ablöse im genannten Bereich wäre ein Jahr vor dem Vertragsende kaum abzulehnen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter