Eintracht trifft Zalazar-Entscheidung

von David Hamza - Quelle: Ruhr Nachrichten
1 min.
Rodrigo Zalazar im Schalke-Dress @Maxppp

Nach monatelanger Verletzungspause kann Schalke wieder auf Rodrigo Zalazar zurückgreifen. Ein Verbleib in Gelsenkirchen ist wahrscheinlicher geworden, könnte aber auch am Klassenerhalt hängen.

Rodrigo Zalazar wird wohl nicht zu Eintracht Frankfurt zurückkehren. Die ‚[Ruhr Nachrichten]‘(https://www.ruhrnachrichten.de/schalke-04/die-wandlung-von-rodrigo-zalazar-schalkes-mittelfeldspieler-zeigt-ungewohnte-qualitaeten-w694087-2000741179/) berichten, dass die SGE kein Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit zeigt. Per Rückkaufoption könnten die Frankfurter den Mittelfeldspieler wieder an den Main beordern.

Unter der Anzeige geht's weiter

Vier Millionen Euro müsste die Eintracht dann an den FC Schalke zahlen. Der Aufsteiger hatte Zalazar im vergangenen Sommer nach einem Leihjahr für 1,5 Millionen Euro verpflichtet und den Rechtsfuß mit einem Kontrakt bis 2026 ausgestattet.

Lese-Tipp Eintracht: Interessantes Angebot für Tuta

Der 23-jährige Uruguayer deutete schon damals an, nicht zurück nach Frankfurt zu wollen: „Es gibt diese Möglichkeit, aber ich möchte so lange hierbleiben, wie ich kann. Mein Kopf ist auf Schalke – und mein Herz ist es auch.“ Wie viel dieses Bekenntnis bei Verpassen des Klassenerhalts wert wäre, müsste sich dann zeigen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter