Mainz: Tür für Szalai wieder offen

Adam Szalai (l.) bejubelt seinen Treffer im DFB-Pokal im September
Adam Szalai (l.) bejubelt seinen Treffer im DFB-Pokal im September ©Maxppp

Für Adam Szalai stellt der Trainerwechsel zu Bo Svensson einen Neustart beim FSV Mainz 05 dar. „Die Geschichte ist für uns komplett abgehakt. Wir drücken hier die absolute Reset-Taste, Adam ist Bestandteil unseres Kaders“, stellt Sportvorstand Christian Heidel gegenüber der ‚Bild‘ klar. Die Suspendierung des 33-jährigen Angreifers unter Ex-Coach Achim Beierlorzer hatte beim Klub zu einem Spielerstreik geführt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Erst am vergangenen Wochenende beim 2:5 gegen den FC Bayern München stand Szalai erstmals seit September wieder für den Bundesligisten auf dem Platz. „Alles geht bei uns nach Leistung – und der Trainer entscheidet ganz alleine, wen er aufstellt und wen nicht“, so Heidel. Einen vorzeitigen Abschied soll der noch bis zum Sommer unter Vertrag stehende Ungar laut Bild daher nicht mehr anstreben.

Weitere Infos

Kommentare