Boateng & Alaba: Upamecano scheut den Vergleich

Dayot Upamecano bei der 0:5-Pleite gegen Gladbach
Dayot Upamecano bei der 0:5-Pleite gegen Gladbach ©Maxppp

Dayot Upamecano (23) will sich nicht mit seinen Vorgängern in der Innenverteidigung des FC Bayern vergleich. Im Vereinsmagazin ‚51‘ sagt der Neuzugang, angesprochen auf die abgewanderten Jérôme Boateng (32) und David Alaba (29): „Ich setze mich nicht unter Druck, denn ich möchte einfach meinen eigenen Weg gehen, so wie sie ja auch ihren Weg gegangen sind.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Upamecano weiter: „Sie haben hier viele Titel gewonnen – Chapeau. Aber ich werde mich nicht mit ihnen vergleichen, sondern auf mich selbst konzentrieren, denn es bringt einen nie weiter, auf andere zu schauen. Man hat alles immer selbst in der Hand.“ 42,5 Millionen Euro Ablöse überwies der FC Bayern für Upamecano an RB Leipzig.

Weitere Infos

Kommentare