Offiziell Premiership

Schalke verkauft Matondo

von Tristan Bernert - Quelle: rangers.co.uk
1 min.
Rabbi Matondo ist für Wales am Ball @Maxppp

Von der Verpflichtung von Rabbi Matondo hatten sich die damaligen Verantwortlichen Schalke 04 einiges versprochen. Nach dreieinhalb Jahren verlässt der Waliser die Königsblauen als Transferflop.

Die Wege von Rabbi Matondo und Schalke 04 trennen sich endgültig. Die Glasgow Rangers statten den 21-jährigen Flügelstürmer mit einem bis 2026 datierten Vertrag aus. Dem Vernehmen nach kassieren die Königsblauen eine Ablöse von drei Millionen Euro.

Unter der Anzeige geht's weiter

Im Januar 2019 zahlten die Schalker noch neun Millionen Euro an Manchester City. Die Erwartungen konnte Matondo dann in Gelsenkirchen aber nie erfüllen. Unterm Strich stehen nur 31 Pflichtspieleinsätze für S04 zu Buche, in denen er zweimal traf.

Lese-Tipp Raúl in die Bundesliga?

„Ich bin absolut begeistert, bei einem so großen Verein wie den Rangers unterschrieben zu haben. Ich freue mich nur darauf, bei Ibrox vor den fantastischen Fans, die wir hier bei Rangers haben, auf den Platz zu kommen, und ich bin aufgeregt“, sagt Matondo über seine Unterschrift.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Rückrunde der Schalker Abstiegssaison absolvierte Matondo auf Leihbasis bei Stoke City in Englands zweiter Liga. Auch am Wiederaufstieg der Königsblauen war der 21-Jährige nicht beteiligt: Die zurückliegende Spielzeit absolviert er leihweise bei Cercle Brügge. Bei den Belgiern konnte er sich mit neun Toren und zwei Vorlagen für die Rangers empfehlen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter