Awoniyi verstärkt Union

Das gestrige 1:3 zum Saisonauftakt gegen den FC Augsburg führte Union Berlin vor Augen, dass es im Angriff noch gehörig klemmt. Taiwo Awoniyi soll Abhilfe leisten.

Taiwo Awoniyi hat in Liverpool noch einen Vertrag bis 2023
Taiwo Awoniyi hat in Liverpool noch einen Vertrag bis 2023 ©Maxppp

Union Berlin hat auf den Abgang von Torjäger Sebastian Andersson (29, 1. FC Köln) reagiert und Taiwo Awoniyi vom FC Liverpool verpflichtet. Den Reds zufolge handelt es sich um eine einjährige Leihe.

Unter der Anzeige geht's weiter

Awoniyi war in der vergangenen Saison leihweise zwölfmal für Mainz 05 in der Bundesliga im Einsatz. Dabei gelang dem 23-jährigen Nigerianer ein Tor. Nun will er „bei Union die nächsten Schritte gehen, so viel wie möglich spielen, mich selbst weiterentwickeln und der Mannschaft helfen, das Ziel Klassenerhalt zu erreichen“.

Manager Oliver Ruhnert freut sich: „Taiwo ist ein hoch veranlagter Spieler, der die Bundesliga bereits kennt. Er war schon in mehreren Ländern aktiv und wird sich sicher auch in unserer Mannschaft schnell zurechtfinden. Mit seiner körperlichen Robustheit, seinem Teamgeist und seinem Zug zum Tor soll er unser Angriffsspiel variabler machen und das Offensivspiel weiter beleben.“

Weitere Infos

Kommentare