Medien: Arsenal vor Einigung im Rice-Poker

von Niklas Scheifers - Quelle: The Guardian
1 min.
Declan Rice im Trikot von West Ham United @Maxppp

Wochenlang war Declan Rice ein ganz heißes Thema bei Rekordmeister Bayern München. Doch es scheint ganz so, als müssten die Münchner auf eine Alternative umschwenken.

Der FC Arsenal steht allem Anschein nach vor der Verpflichtung von Mittelfeldstar Declan Rice (24). Wie der ‚Guardian‘ berichtet, haben sich die Gunners mit ihrem Stadtrivalen West Ham United nahezu auf die Ablösesumme geeinigt. 100 Millionen Pfund – umgerechnet 117 Millionen Euro – wechseln den Besitzer. Mit Prämien könne die Summe sogar noch anwachsen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ein offizielles Angebot habe Arsenal noch nicht hinterlegt, die Verantwortlichen beider Klubs seien sich aber schon mündlich weitestgehend einig geworden. So seien alle Beteiligten zuversichtlich, den Mega-Deal in Kürze einzutüten. Für Rice stellt der Londoner Vizemeister einen vereinsinternen Transfer-Rekord auf.

Lese-Tipp Calafiori-Transfer ganz nahe

Der FC Bayern scheint somit leer auszugehen. Wochenlang war Rice eine heiße Aktie an der Säbener Straße – Trainer Thomas Tuchel soll ein großer Fan des englischen Mittelfeldspielers sein. Eine Entscheidung, ob man nun wirklich für Rice in die Vollen gehen will, ließ aber bis zuletzt auf sich warten. Ob es nun noch zu einem Vorstoß aus München kommt, ist zumindest fraglich.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter