Fürth: Zeichen bei Burchert auf Abschied

Rachid Azzouzi leitet seit 2018 die sportlichen Geschicke in Fürth
Rachid Azzouzi leitet seit 2018 die sportlichen Geschicke in Fürth ©Maxppp

Die Zukunft von Sascha Burchert bei Greuther Fürth steht infrage. Wie der ‚kicker‘ berichtet, wird das Kleeblatt aus finanziellen Gründen nicht mit den beiden bisherigen Schlussmännern in die zweite Liga gehen. Bei Burchert, dessen Vertrag ausläuft, stehen die Zeichen auf Abschied. Das Ausland scheint eine Option für den Torhüter, der zuvor bereits bei Valerenga Oslo in Norwegen unter Vertrag stand. Angebote für den 32-Jährigen liegen jedoch bisher noch keine vor. Eine Verlängerung scheint nur dann möglich, sollte sein Konkurrent Andreas Linde (28) den Verein verlassen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Burchert hatte seinen Stammplatz im Verlauf der Saison an Winter-Neuzugang Linde verloren und durfte erst im letzten Saisonspiel gegen den FC Augsburg (1:2) nochmal von Beginn an auflaufen. Der gebürtige Berliner kommt in dieser Spielzeit auf 14 Bundesliga-Einsätze.

Weitere Infos

Kommentare