Werder will Stark

Der SV Werder rüstet den Kader für die Rückkehr in die Bundesliga. Gespräche laufen mit Niklas Stark, der die Hertha nach sieben Jahren verlassen wird.

Niklas Stark ist im Sommer ablösefrei
Niklas Stark ist im Sommer ablösefrei ©Maxppp

Der SV Werder Bremen ist womöglich im Begriff, seine Defensive einer Rundumerneuerung zu unterziehen. Interesse besteht laut einem Bericht der ‚Bild‘ an Niklas Stark, dessen Vertrag bei Hertha BSC im Sommer ausläuft. Der Boulevardzeitung zufolge laufen die Gespräche mit Stark und sind „aussichtsreich“.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nach Amos Pieper (24) und Dikeni Salifou (19) wäre Stark der dritte ablösefreie Neuzugang in diesem Sommer und der zweite mit Blick auf die Abwehrreihe. In der Zentrale waren im Aufstiegsjahr Ömer Toprak (32), Milos Veljkovic (26) und Marco Friedl (24) gesetzt. Dass Toprak und Veljkovic bei Werder bleiben, ist nicht in Stein gemeißelt.

Stark seinerseits kann zudem im defensiven Mittelfeld agieren. Dort sehen die Bremer akuten Bedarf, würden den Kader aber eigentlich gerne um eine spielstarke Variante erweitern. Stark hingegen begeistert an guten Tagen eher mit einer resoluten Zweikampfführung.

Weitere Infos

Kommentare