23. Spieltag: Debakel für Schalker Rebellen | Debüt-Tor von Reinier

17 Tore in vier Spielen: Der Samstagnachmittag in der Bundesliga hatte es in sich. Bei Schalke 04 wird die Lage langsam lächerlich, während Bayern und Dortmund deutlich gewinnen.

Wataru Endo (l.) trifft für den VfB
Wataru Endo (l.) trifft für den VfB ©Maxppp

VfB Stuttgart - Schalke 04 5:1

Schalker Rebellen liefern nicht

Unter der Anzeige geht's weiter

Schalker Spieler wollten unter der Woche ihren Trainer loswerden. Wer solche Forderungen stellt, sollte auch Leistung bringen. Das tat Schalke in Stuttgart aber keineswegs. Schon nach 34 Minuten lag Königsblau mit 0:3 zurück. Zum Elfmeter im zweiten Durchgang trat übrigens keiner der Wortführer Mustafi und Kolasinac an – sondern der viel gescholtene Nabil Bentaleb, der zu allem Überfluss auch noch verschoss.

Schalke vergisst Endo

Bisher war Wataru Endo nicht als Torjäger in Erscheinung getreten – wohl auch nicht in der Spielvorbereitung der Schalker. Denn sowohl beim 1:0 als auch beim 2:0 durfte Endo quasi deckungsgleich nach einer Ecke am langen Pfosten völlig frei einschieben. Übrigens resultierte auch das 3:0 aus einer Ecke.

FC Bayern - 1. FC Köln 5:1

Choupo-Moting trifft als Linksaußen

Eigentlich ist Eric-Maxim Choupo-Moting der Mittelstürmer-Backup bei den Bayern. Gegen den FC bot ihn Hansi Flick erstmals auf dem linken Flügel auf – und Choupo bedankte sich mit dem Treffer zum 1:0.

Bayerns Joker zünden

Beim Stand von 2:1 und drückenden Gästen sah sich Flick gezwungen, zwei Comebacker einzuwechseln. Thomas Müller fügte sich gleich mit einem Assist ein, später traf Serge Gnabry doppelt.

Borussia Dortmund - Arminia Bielefeld 3:0

Dahoud plötzlich entscheidend

Anfangs stand Mahmoud Dahoud unter Edin Terzic nicht einmal im Kader. Spätestens mit seinem Treffer in Sevilla hat sich sein Stellenwert aber umgekehrt. Auch gegen die Arminia war ein Fernschuss des Nationalspielers der Dosenöffner.

Debüt-Tor für Reinier

Für Real-Leihgabe Reinier lief es Dortmund bislang noch gar nicht rund. Fitnessrückstand, Coronavirus und Verletzungen standen ihm in Weg. Gegen Bielefeld durfte der 19-jährige Brasilianer aber immerhin zum 3:0 treffen und seinen ersten Treffer für den BVB bejubeln.

VfL Wolfsburg - Hertha BSC 2:0

Premiere für Lacroix

Ein großer Qualitätsunterschied war zwischen Tabellendrittem und -16. nicht zu erkennen. Letztlich genügte den Wölfen ein Eigentor von Lukas Klünter sowie der erste Bundesliga-Treffer von Maxence Lacroix. Der 20-jährige Innenverteidiger untermauerte damit seinen Status als eine der Entdeckungen der Saison.

Alle Ergebnisse in der Übersicht

  • VfB Stuttgart - Schalke 04 5:1
  • FC Bayern - 1. FC Köln 5:1
  • Borussia Dortmund - Arminia Bielefeld 3:0
  • VfL Wolfsburg - Hertha BSC 2:0
  • Werder Bremen - Eintracht Frankfurt 2:1 (Fr.)

Die Tabelle

Weitere Infos

Kommentare