Kane versenkt Arsenal | Juve in Trümmern

Harry Kane bringt den FC Arsenal im Rennen um die Champions League-Plätze mächtig ins Wanken. Massimiliano Allegri bekommt von der italienischen Presse nach einer titellosen Saison mit Juventus Turin sein Fett weg. In Spanien wird Benzemas Rekord gewürdigt. FT wirft den täglichen Blick in die internationalen Sportzeitungen.

Die Presseschau vom 13. Mai
Die Presseschau vom 13. Mai ©Maxppp

Derbykönig Kane

Tottenham Hotspur hat sich dank eines 3:0-Siegs über den FC Arsenal am gestrigen Donnerstag noch einmal im Rennen um die Champions League-Qualifikation zurückgemeldet. Held des Nordlondoner-Derbys war Doppelpacker Harry Kane. „Totally Kaned“, schreibt ‚The Mirror‘. „Kane bleibt cool, wenn das Rennen um die ersten vier Plätze auf dem Siedepunkt ist“, fasst die ‚Daily Mail‘ die Partie zusammen. Zwei Spieltage vor Saisonende liegen die Spurs nur noch einen Punkt hinter den viertplatzierten Gunners.

Unter der Anzeige geht's weiter

Juves Trauerbilanz

Bei Juventus Turin hängen auch noch zwei Tage nach dem verlorenen Finale der Coppa Italia die Flaggen auf Halbmast. „Max zertrümmert Juve“, titelt die ‚Gazzetta dello Sport‘ plakativ. „Allegris Entscheidungen spalten die Fans. Und im Verein liegen die Nerven zwischen Agnelli und Nedved blank“, schreibt die Sportzeitung weiter. In der Serie A liegen die Bianconeri mit elf Punkten Rückstand auf Tabellenführer AC Mailand auf Rang vier. Erstmals seit der Spielzeit 2010/11 bleiben die Turiner titellos. Ein „schwarzes Jahr“ für Juve, fasst die ‚Gazzetta dello Sport‘ daher treffend zusammen.

Historischer Benzema

Karim Benzema bastelt weiter an seinem Denkmal bei Real Madrid. Am gestrigen Abend erzielte der Mittelstürmer bei 6:0 Sieg über UD Levante seinen 323. Treffer für die Königlichen. Damit zieht der 34-Jährige in der ewigen Torjägerliste der Madrilenen mit Klublegende Raúl gleich. Die ‚Marca‘ widmet der 323 die gesamte Titelseite. Und auch die ‚as‘ erwähnt Benzemas Meilenstein. Rekordhalter Cristiano Ronaldo ist aber selbst für den formstarken Franzosen uneinholbar. Unglaubliche 450 Tore erzielte CR7 in seinen neun Jahren im Santiago Bernabéu.

Weitere Infos

Kommentare