Kalulu-Poker: Bayern plant nächste Verhandlungsrunde

Bayern planen neue Gespräche mit Pierre Kalulu
Bayern planen neue Gespräche mit Pierre Kalulu ©Maxppp

Obwohl Pierre Kalulu das erste Angebot des FC Bayern abgelehnt hat, wird die Personalie nicht zu den Akten gelegt. Wie ‚Sport1‘ berichtet, sollen in der kommenden Woche die Verhandlungen mit dem 19-jährigen Rechtsverteidiger von Olympique Lyon wieder aufgenommen werden. Aufgrund der Wettbewerbspause ruhen derzeit die Gespräche.

Unter der Anzeige geht's weiter

Zuvor soll sich Kalulus Berater in München mit Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic getroffen haben. Die erste Offerte der Münchner entsprach aber vor allem in sportlicher Hinsicht nicht den Vorstellungen des Franzosen. Demnach sollte er nach Wunsch der Bayern über die zweite Mannschaft zu den Profis herangeführt werden. Der dreifache U20-Nationalspieler will sich aber direkt in der Bundesliga beweisen. Da sein Amateurvertrag in Lyon ausläuft, würde lediglich eine Ausbildungsentschädigung von 480.000 Euro fällig werden.

Weitere Infos

Kommentare