Wechsel nimmt Form an: Treffen zwischen Kyereh & Freiburg

Angesichts des verpassten Aufstiegs und seines 2023 auslaufenden Vertrags scheint endgültig besiegelt, dass Daniel-Kofi Kyereh den FC St. Pauli verlassen wird. Der SC Freiburg macht offenbar ernst.

Daniel-Kofi Kyereh feiert einen Treffer
Daniel-Kofi Kyereh feiert einen Treffer ©Maxppp

Der SC Freiburg arbeitet an einer Verpflichtung von Daniel-Kofi Kyereh. Laut dem ‚Hamburger Abendblatt‘ hat sich der 26-jährige Offensivspieler am gestrigen Dienstag mit Verantwortlichen der Breisgauer getroffen. Der Wechsel des fünffachen ghanaischen Nationalspielers nehme „Form an“.

Unter der Anzeige geht's weiter

Schon lange halten sich die Abschiedsgerüchte um Kyereh, dessen Vertrag bei St. Pauli 2023 ausläuft. Da der 26-Jährige in der abgelaufenen Saison hinter Guido Burgstaller Topscorer der Hamburger war (zwölf Tore, zehn Vorlagen), könnte der Zweitligist nun noch letztmalig eine ansprechende Ablöse kassieren.

Spätestens seit dem verpassten Aufstieg wird eine Verlängerung für Kyereh zudem vom Tisch sein. In Freiburg bietet sich ihm die Möglichkeit, Bundesliga und Europa League zu spielen – ein sinnvoller nächster Schritt in seiner Karriere.

Weitere Infos

Kommentare