Werder erhält Millionen-Nachzahlung

Frank Baumann ist Geschäftsführer Sport bei Werder Bremen
Frank Baumann ist Geschäftsführer Sport bei Werder Bremen ©Maxppp

Der SV Werder Bremen erhält frische Millionen. Wie die ‚Bild‘ berichtet, sammelt der frischgebackene Bundesliga-Rückkehrer durch Transfer-Nachzahlung insgesamt rund 3,5 Millionen Euro ein. „Wir haben noch eine schöne Summe an Transfer-Nachzahlungen für verschiedene Spielern erhalten“, bestätigt Geschäftsführer Frank Baumann, „gemeinsam mit den ausgeliehenen Spielern, bei denen es sicher noch den ein oder anderen Verkauf geben wird, können wir dadurch zum Großteil den Transfererlös abdecken, den wir uns als Ziel gesetzt haben.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Zahlung setzt sich im Wesentlichen durch diverse Einsatz- und Erfolgsprämien der Werder-Verkäufe Maxi Eggestein (SC Freiburg), Kevin Möhwald (Union Berlin), Ludwig Augustinsson (FC Sevilla) und Davy Klaassen (Ajax Amsterdam) zusammen. Baumann rechnet für die Zukunft mit weiteren Zahlungen: „Außerdem könnten wir in den nächsten Jahren noch einiges durch Nachzahlungen dazuverdienen.“ Eine zentrale Rolle spielen Josh Sargent und Milot Rashica, die beide mit Norwich City abgestiegen sind. Sollten sie wechseln, müsste der SVW am Weiterverkauf beteiligt werden.

Weitere Infos

Kommentare