BVB: Wird Modeste noch teurer?

In der Stürmer-Not hat Borussia Dortmund eine stolze Summe für Anthony Modeste auf den Tisch gelegt. Je nach Abschneiden könnte auch noch der eine oder andere Euro nachträglich in die Kölner Kasse fließen.

Anthony Modeste im BVB-Training
Anthony Modeste im BVB-Training ©Maxppp

Die 23 Tore der Vorsaison haben ihren Preis. Fünf Millionen Euro Ablöse zahlte Borussia Dortmund dem 1. FC Köln für den Transfer von Anthony Modeste – nicht schlecht für einen inzwischen 34-Jährigen. Die kolportierten sechs Millionen Euro Jahresgehalt können sich ebenfalls sehen lassen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Einen zweistelligen Millionenbetrag haben die Schwarz-Gelben also für ihren Sturm-Heiland schon lockergemacht. Gut möglich, dass noch ein bisschen was on top kommt. Nach Informationen des Kölner ‚Express‘ können die Geißböcke im Optimalfall nachträglich eine siebenstellige Summe an Bonuszahlungen für Modeste einstreichen.

Für den BVB ein verkraftbarer Mehraufwand. Wenn Modeste trifft wie erhofft sowieso. Das muss er aber auch, wollen die Dortmunder ihre sportlichen Ziele erreichen. Erling Haaland (21) ist weg und der schwer erkrankte Sébastian Haller (28) für die nächsten Monate keine Option. 23 Saisontore sind die Benchmark.

Weitere Infos

Kommentare