Konkretes Angebot: Bayer macht ernst bei Mudryk

Jüngst ließ Mykhaylo Mudryk öffentlich wissen, dass er gern zu Bayer Leverkusen wechseln möchte. Der Werksklub könnte den Wunsch des 21-jährigen Ukrainers zeitnah erfüllen.

Mykhaylo Mudryk bei einem Benefizspiel in Mönchengladbach
Mykhaylo Mudryk bei einem Benefizspiel in Mönchengladbach ©Maxppp

Die Transferverhandlungen zwischen Bayer Leverkusen und Shakhtar Donetsk um Mykhaylo Mudryk werden zunehmend heißer. Nach FT-Informationen haben die Verantwortlichen der Werkself mittlerweile ein konkretes Angebot für den ukrainischen Flügelspieler abgegeben. Die beteiligten Parteien sind zuversichtlich, dass der Deal finalisiert werden kann. Zunächst berichtete ‚Sky‘ davon.

Unter der Anzeige geht's weiter

Mudryk wird auch vom FC Brentford umworben, der 20 Millionen Euro für den 21-Jährigen geboten hat. Bayers Offerte bewegt sich in einem ähnlichen Rahmen. ‚Sky‘ berichtet von „über 20 Millionen Euro“.

Dass Mudryk sich dem Premier League-Klub anschließen wird, ist aber unwahrscheinlich. Das bevorzugte Ziel des dribbelstarken und sehr antrittsschnellen Rechtsfußes ist Leverkusen.

Mudryk will zu Bayer

Selbiges bestätigte der 16-fache U21-Nationalspieler auch jüngst gegenüber der ukrainischen Sport-Website ‚sportarena‘: „Ich bin ein Shakhtar-Spieler, aber wenn der Verein das Angebot von Bayer annimmt, wäre das großartig. Für mich selbst habe ich entschieden, dass dies der einzige Klub ist, dem ich beitreten möchte.“

Und weiter: „Bei allem Respekt, ich gehe definitiv nicht nach Brentford. Das ist ein Premier-League-Klub aus dem Tabellenmittelfeld, der nicht an Europapokalen teilnimmt – und für mich ist die Teilnahme an der Champions League am wichtigsten.“

Für Bayer spreche zudem die „deutsche Liga, eine junge ambitionierte Mannschaft, ein starker Trainer, die Champions League und eine neue Herausforderung“. Gut möglich, dass Mudryks Wunsch schon bald erfüllt wird.

Weitere Infos

Kommentare