Wegen van Gaal: Manchester United verpatzte Kroos-Wechsel

  • veröffentlicht am
  • Quelle: The Athletic

Nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft 2014 wechselte Toni Kroos zu Real Madrid. Eigentlich hatte der Mittelfeldstratege einen ganz anderen Plan – den Louis van Gaal schließlich durchkreuzte.

Toni Kroos will an der EM und der WM teilnehmen
Toni Kroos will an der EM und der WM teilnehmen ©Maxppp

Manchester United dürfte sich aus heutiger Sicht mächtig ärgern, 2014 Abstand von der Verpflichtung des frischgebackenen Weltmeisters Toni Kroos genommen zu haben. Wie der vierfache Champions League-Gewinner bei ‚The Athletic‘ erzählt, war „der Vertrag“ mit den Red Devils „im Grunde genommen schon abgeschlossen“.

Doch nach dem Trainerwechsel von David Moyes, mit dem Kroos zuvor die Gespräche über seinen Wechsel geführt hatte, zu Louis van Gaal, hörte der Deutsche „eine Weile nichts mehr“ aus Manchester, sodass er begann, „Zweifel zu hegen.“ Wenig später „begann die Weltmeisterschaft und Carlo Ancelotti rief an. Und das war es.“

Anstatt auf die Insel ging es für Kroos, der bei der WM die Fäden im Mittelfeld der deutschen Nationalmannschaft gezogen hatte, zu Real Madrid. Mit den Königlichen hat der Ex-Münchner seitdem 13 Titel gewonnen, darunter dreimal in Folge die Champions League. Sein Vertrag in der spanischen Hauptstadt läuft noch bis 2023.

Empfohlene Artikel

Kommentare