Sturm-Talent Macías kommentiert BVB-Gerüchte

José Macías wird seit geraumer Zeit mit einem Wechsel nach Europa in Verbindung gebracht. Auch der BVB soll Interesse zeigen. Der Stürmer zeigt sich offen.

José Macías beim Torjubel
José Macías beim Torjubel ©Maxppp

Der mexikanische Chivas-Stürmer José Macías (20) soll sich im Visier von Borussia Dortmund befinden, berichtete der mexikanische Journalist Andre Marín Anfang Juni: „Sie verfolgen Macías seit sehr langer Zeit. Er wurde eingehend beobachtet und sein Potenzial analysiert. Das einzige, worauf wir warten, ist das Angebot von Borussia Dortmund und der Wechsel nach Europa.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Ein Thema soll Macías auch bei Bayer Leverkusen sein. Gehandelt wurde zuletzt eine Ablöse von etwas mehr als zehn Millionen Euro. In den acht Ligapartien bis zur Coronapause verbuchte Macías vier Tore. Für die mexikanische Nationalmannschaft debütierte der spielstarke Angreifer im vergangenen Oktober und erzielte in seinen ersten fünf Länderspielen starke vier Tore.

„Natürlich eine Option, nach Deutschland zu gehen“

Im Interview mit ‚Transfermarkt.de‘ spricht Macías nun über einen möglichen Wechsel nach Europa. „Natürlich“ sei es „kein Geheimnis, dass ich auf dem allerhöchsten Niveau spielen möchte und auf der Welt ist das, denke ich, derzeit in Europa der Fall. Ich bin davon nicht besessen – ganz im Gegenteil. Aber ich glaube, dass ich überall und mit den Besten spielen kann. Ich hoffe, dass ich dieses Ziel lieber früher als später erreichen werde.“

Die Bundesliga sei durchaus eine Möglichkeit für ihn, betont Macías: „Der Fußball ist sehr schnell und dynamisch mit tollen Teams und Spielern. Und natürlich wäre es eine Option, nach Deutschland zu gehen – genau wie überall, wo man mir zutraut, zu helfen.“

Angesprochen auf das kolportierte Interesse von Borussia Dortmund und Real Sociedad sagt Macías: „Ich bin hier in Mexiko mit vielen Vereinen in Verbindung gebracht worden. Unabhängig von diesen Teams wäre es mir immer eine Ehre in einem Klub zu spielen, der sich für mich interessiert, und ich würde mich für die Farben und die Menschen, die sie repräsentieren, zerreißen.“

Weitere Infos

Kommentare