Für Luka Modric war 2018 das erfolgreichste Jahr seiner Profikarriere. Auf den vierten Champions League-Titel mit Real Madrid folgten die Vizeweltmeisterschaft mit Kroatien sowie die größten individuellen Auszeichnungen, die die Fußballwelt zu bieten hat. Die Wahl in das UEFA Team of the Year sollte ihm sicher sein.

Gemeinsam mit Modric stellt der Kontinentalverband 49 weitere Profis zur Wahl, die in Europa ihr Geld verdienen. Unter ihnen finden sich mit Joshua Kimmich und Robert Lewandowski allerdings nur zwei Bundesliga-Profis. Die deutschen Nationalspieler Marc-André ter Stegen und Toni Kroos stehen ebenfalls zur Wahl.

Tor

Alisson (FC Liverpool), Hugo Lloris (Tottenham Hotspur), Keylor Navas (Real Madrid), Jan Oblak (Atlético Madrid), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona).

Abwehr

Jordi Alba, Gerard Piqué, Samuel Umtiti (alle FC Barcelona), Giorgio Chiellini (Juventus Turin), José Giménez, Diego Godín, Lucas Hernández (alle Atlético Madrid), Joshua Kimmich (FC Bayern München), Kalidou Koulibaly (SSC Neapel), Konstantinos Manolas (AS Rom), Marcelo, Sergio Ramos, Raphaël Varane (alle Real Madrid), John Stones (Manchester City), Virgil van Dijk (FC Liverpool).

Mittelfeld

Casemiro, Isco, Toni Kroos, Luka Modric (alle Real Madrid), Kevin De Bruyne, David Silva (alle Manchester City), Eden Hazard, N’Golo Kanté (alle FC Chelsea), James Milner (FC Liverpool), Saúl Níguez (Atlético Madrid), Dimitri Payet, Florian Thauvin (alle Olympique Marseille), Miralem Pjanic (Juventus Turin), Paul Pogba (Manchester United), Ivan Rakitic (FC Barcelona).

Angriff

Gareth Bale (Real Madrid), Edinson Cavani, Kylian Mbappé, Neymar (alle Paris Saint-Germain), Paulo Dybala, Cristiano Ronaldo (alle Juventus Turin), Edin Dzeko (AS Rom), Roberto Firmino, Sadio Mané, Mohamed Salah (alle FC Liverpool), Antoine Griezmann (Atlético Madrid), Harry Kane (Tottenham Hotspur), Robert Lewandowski (FC Bayern München), Lionel Messi, Luis Suárez (alle FC Barcelona).