Benfica Lissabon und der Flirt mit Robin Koch vom SC Freiburg wird heißer. „Koch ist ein Spieler, der verfolgt wird und ja, wir können ihn transferieren“, wird SCF-Sportdirektor Klemens Hartenbach in der portugiesischen ‚Record‘ zitiert.

Beide Vereine befinden sich dem Bericht zufolge in regem Kontakt, um den Transfer noch vor Schließung des Transferfensters zum Abschluss zu bringen. Benfica-Kapitän Jardel steht vor dem Absprung, daher will man beim Europa League-Teilnehmer unbedingt noch in der Innenverteidigung nachlegen.

Vertrag bis 2021

Benfica wäre bereit, für Koch 18 Millionen Euro zu bezahlen. Freiburg möchte für seinen Nationalspieler allerdings rund fünf Millionen Euro mehr einnehmen. Der Vertrag des 23-Jährigen läuft 2021 aus, daher ist man im Breisgau grundsätzlich gesprächsbereit.

Er ist ein einflussreicher Spieler in der Mannschaft, aber wir müssen jedes Jahr zwei, drei Spieler verkaufen und wir haben das Glück, interessante Spieler im Kader zu haben“, erklärt Hartenbach. Sollte Freiburg jedoch nicht bereit sein, Koch noch diesen Winter ziehen zu lassen, wäre laut ‚Record‘ eine vorzeitige Einigung über einen Wechsel im Sommer möglich.