Borussia Dortmund schaut sich offenbar in Italien nach Verstärkung um. Laut dem Journalisten Alfredo Pedulla zeigen die Westfalen Interesse an Musa Barrow von Atalanta Bergamo. Demnach hat der BVB den 19-jährigen Gambier in den vergangenen Wochen mehrfach beobachtet. In Bergamo erwarte man ein Angebot des BVB.

Barrow zählt zu den größten Entdeckungen der aktuellen Serie A-Saison. In 20 Spielen für die U19 der Lombarden kommt der Stürmer auf 26 Tore. Am vergangenen Mittwoch traf er auch erstmals für das Profiteam. Insgesamt stand Barrow siebenmal im italienischen Oberhaus auf dem Platz.

PerspektivischFT-Meinung: Dass der BVB sich mit Barrow beschäftigt, kann als gesichert angesehen werden. Ein Klub der Größenordnung Dortmund hat stets zahlreiche Talente auf der Liste, die langfristig beobachtet werden. Ob die Borussen, die im Sommer vor dem Umbruch stehen, auf einen 19-jährigen Debütanten setzen, steht jedoch auf einem anderen Blatt. Ein direkter Nachfolger für Michy Batshuayi wäre Barrow nicht.