Der FC Augsburg und Caiuby gehen getrennte Wege. Wie der Bundesligist verkündet, wird der Brasilianer bis zum Ende der Saison an den Grasshoppers Club Zürich verliehen. Zu den genauen Transfermodalitäten machen die Fuggerstädter keine Angaben.

Wir hatten Caiuby deutlich gemacht, dass er aktuell keine Zukunft in Augsburg hat. Mit Zürich haben wir nun eine Lösung gefunden, die für alle Parteien vorteilhaft ist. Daher haben wir dem Wechsel zugestimmt“, erklärt Sportchef Stefan Reuter.

Caiuby war während seiner Zeit in Augsburg mehrfach negativ abseits des Platzes aufgefallen. Das Fass zum überlaufen brachte die eigenmächtige Verlängerung seines Winterurlaubs. Der FCA reagierte mit einer Suspendierung. Nun folgt die Trennung.