Cristiano Ronaldo im Trikot des FC Bayern München. Eine solche Szene wird es wohl niemals geben. Denn wie der deutsche Branchenprimus in einer offiziellen Stellungnahme mitteilt, besteht keinerlei Interesse, den Europameister in die Bundesliga zu holen. Die Bayern verleihen dem Gerücht die ‚Ente des Tages‘.

Wir sind es ja gewohnt, dass in der Transferperiode intensiv über mögliche Zu- oder Abgänge spekuliert wird. In der Regel kommentieren wir diese Gerüchte nicht. Aber jetzt, im Fall Cristiano Ronaldo, möchten wir doch ein- für allemal klarstellen, dass dieses Gerücht jeglicher Grundlage entbehrt und in das Reich der Fabel verwiesen werden muss“, betont der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge.

Die Bayern verabschieden sich also aus dem Rennen um Ronaldo, bei dem man nach wie vor nicht weiß, ob es tatsächlich eröffnet ist. Für 19:30 Uhr hat Real Madrid eine Pressekonferenz einberufen. Präsident Florentino Pérez wird dann Licht ins Dunkel bringen – hoffentlich.