In Kürze wird der FC Bayern München den vierten Transfer dieses Sommers verkünden. Laut Informationen der ‚Bild‘ soll sich Corentin Tolisso noch am heutigen Mittwoch den medizinischen Untersuchungen beim Rekordmeister unterziehen, ehe er einen langfristigen Vertrag unterschreibt.

Als Ablöse nannte der ‚kicker‘ zuletzt einen Sockelbetrag von 35 Millionen, der auf 50 Millionen anwachsen kann. In Frankreich heißt es hingegen, Lyon wolle mindestens 40 Millionen für Eigengewächs Tolisso einstreichen. So oder so wackelt die vereinsinterne Rekordmarke von Javi Martínez, für den die Bayern 2012 40 Millionen an Athletic Bilbao überwiesen hatten.

Weiter Interesse an Verratti – Rabiot kommt nicht

Unabhängig von Tolisso besteht laut ‚Bild‘ weiterhin Interesse an Marco Verratti von Paris St. Germain. Der kleine Spielmacher ist allerdings nur für einen Mondpreis jenseits der 80 Millionen Euro zu haben. Gänzlich vom Tisch ist der ‚Sport Bild‘ zufolge hingegen das Interesse an Verrattis Teamkollege Adrien Rabiot.

Fast fixFT-Meinung: Der Deal befindet sich auf der Zielgeraden. Ob nun heute oder doch erst in den kommenden Tagen – Tolisso wird den Weg nach München finden. Auszugehen ist davon, dass die Bayern im Anschluss keinen weiteren Millionentransfer mehr für das zentrale Mittelfeld tätigen werden.