Bayern-Trainer Carlo Ancelotti tauscht sein Personal im Vergleich zum Ligasieg beim FC Ingolstadt (2:0) am vergangenen Samstag auf zwei Positionen. Für die deutschen Nationalspieler Joshua Kimmich und Thomas Müller dürfen die Flügelflitzer Arjen Robben und Douglas Costa von Beginn an ran. Im Verbund mit Zehner Thiago sollen sie Mittelstürmer Robert Lewandowski mit Vorlagen füttern.

Im Tor beginnt wie gewohnt Manuel Neuer. Vor ihm bilden Philipp Lahm, Javi Martínez, Mats Hummels und David Alaba die eingespielte Viererkette. Xabi Alonso und Arturo Vidal agieren als Abfangjäger im Mittelfeld. Sie sollen zudem die Kreise von Arsenal-Spielmacher Mesut Özil eingrenzen. Neben Müller und Kimmich müssen auch Kingsley Coman oder Renato Sanches mit einem Platz auf der Bank vorliebnehmen.

Wenger setzt auf Stabilität

Auf Seiten der Gunners nimmt Trainer Arsène Wenger im Vergleich zum 2:0-Erfolg gegen Hull City zwei Änderungen vor. Wie angekündigt beginnt Europapokal-Keeper David Ospina anstelle von Petr Cech zwischen den Pfosten. Für Flügelstürmer Theo Walcott darf Sechser Granit Xhaka ran. Zusammen mit Francis Coquelin soll der Schweizer ein robustes Mittelfeldzentrum bilden. Vorne lauert Alexis Sánchez auf Konter und Fehler der Bayern. 19 Mal traf der Chilene in dieser Spielzeit schon für die Gunners.

Die Aufstellungen

FC Bayern:

FC Arsenal: