Es gibt da einen Kreis an Spielern in Fußball-Europa, die quasi dauerhaft bei anderen Vereinen im Gespräch sind. Einer dieser Spieler ist Hakim Ziyech von Ajax Amsterdam. Immer wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebracht, geht es für den Marokkaner nun offenbar tatsächlich zu einem neuen Klub: Ziyech ist sich wohl mit der AS Rom über einen Wechsel einig.

Die Bestätigung, dass der marokkanische WM-Fahrer Ajax verlassen wird, kommt derweil von Trainer Erik ten Hag höchtspersönlich. „Er hat bereits eine Vereinbarung mit einem anderen Verein, ich kann nichts anderes tun, als ihm alles Gute zu wünschen“, so der Niederländer laut ‚Voetbal International‘.

Überzeugende WM-Auftritte

Für jemanden, der in den Niederlanden so gut gespielt hat, wird es nicht schwierig sein, sich in einer anderen Meisterschaft zu etablieren“, traut ten Hag seinem Schützling einiges zu. In der Tat darf sich die Roma auf einen spielerisch und technisch starken Spielmacher freuen.

Beim Turnier in Russland wusste Ziyech zu überzeugen. Gemeinsam mit Nordin Amrabat kurbelte er das Offensivspiel der Marokkaner selbst gegen Fußball-Größen wie Portugal (0:1) und Spanien (2:2) beharrlich an. Seine Qualitäten unterstreichen zudem 27 Scorerpunkte in der vergangenen Eredivisie-Saison.