Das Interesse an Erling Haaland von RB Leipzig und Borussia Dortmund ist spätestens seit dessen Flugrundreise verbrieft. Für welchen Bundesligisten sich das norwegische Megatalent in Diensten von RB Salzburg entscheiden wird, ist nach wie vor offen. Die beiden Bundesliga-Topklubs kommen sich aber auch bei einem weiteren Talent in die Quere.

Vertragsangebot vom BVB

Wie FT exklusiv erfuhr, will der BVB den 17-jährigen Isaac Lihadji aus der Talentschmiede von Olympique Marseille loseisen. Der Außenstürmer wird seit 2014 an der Côte d’Azur ausgebildet, kann Marseille aber im kommenden Sommer ablösefrei verlassen.

Dies weiß auch die Borussia, die dem Offensivtalent bereits ein Vertragsangebot unterbreitet hat. Weitere Offerten liegen von Tottenham Hotspur, Juventus Turin, dem FC Barcelona und OSC Lille vor.

Noch keine Offerte aus Leipzig

Dem RB-Imperium ist Lihadji ebenfalls längst aufgefallen, im Gegensatz zur Konkurrenz ist aber noch kein Angebot aus Salzburg oder Leipzig beim zehnfachen U18-Nationalspieler (vier Tore) eingeflattert.

Der gebürtige Marseiller mit Wurzeln auf den Komoren gilt als das große Talente aus der OM-Akademie und durfte bereits zweimal für die Profis in der Ligue 1 auflaufen. Folglich wollen auch die Südfranzosen alles daran setzen, das Eigengewächs von einem Verbleib zu überzeugen.