Robert Ndip Tambe, der im Februar mit Kamerun den Afrika Cup holte, steht vor einem Wechsel nach Deutschland. Nach FT-Informationen verhandelt der kamerunische Nationalspieler derzeit mit mehreren Zweitligisten über einen potenziellen Transfer. Dass der 23-jährige Mittelstürmer am Ende in der zweiten Bundesliga landet, ist wahrscheinlich.

Allerdings sind neben Klubs aus dem deutschen Unterhaus auch Vereine aus Belgien und Dänemark an einer Verpflichtung des schussstarken Angreifers der Lions Indomptables interessiert. Und auch Bundesligisten befassen sich mit Tambe.

Wie FT erfuhr, präferiert der bullige, kampfstarke Stürmer aber einen Wechsel in die zweite Bundesliga, um so viel Spielpraxis wie möglich auf hohem Niveau sammeln zu können.

Rund 200.000 Euro Ablöse

Seit Februar 2016 steht Tambe, der mit Kamerun derzeit beim Confed Cup antritt, bei Spartak Trnava unter Vertrag. Ende des Jahres läuft dieser aus. Verlassen wird der Torjäger den slowakischen Erstligisten, der vom Ex-Wolfsburger Miroslav Karhan trainiert wird, dennoch schon in diesem Sommer. Für rund 200.000 Euro darf er gehen.

Elf Treffer erzielte Tambe in der abgelaufenen Spielzeit für die Slowaken. Gleich vier davon in der Europa League-Qualifikation gegen die Hibernians und Shirak Gyumri aus Armenien.

Kommenden Sonntag trifft Tambe mit Kamerun in Sotchi auf die deutsche Nationalmannschaft. Gut möglich, dass sich unter den Zuschauern einige Scouts deutscher Zweitligisten befinden.