Seit er zwölf Jahre alt ist, trägt Alexandre Lacazette das Trikot von Olympique Lyon. In der kommenden Saison wird sich der Mittelstürmer an neue Farben gewöhnen müssen. Im Interview mit der ‚L’Équipe‘ hat Lacazette am gestrigen Freitagabend seinen Abschied bekanntgemacht.

Ich denke, es ist ein guter Zeitpunkt. Ich will etwas anderes entdecken, um mich selbst unter Druck zu setzen und das nächste Level zu erreichen. Der Klub und ich sind im Reinen und glauben, dass nun ein neuer Abschnitt für mich startet“, legt Lacazette die Karten auf den Tisch.

Heißester Anwärter auf den Zuschlag ist dem Vernehmen nach Atlético Madrid. Angesprochen auf das Interesse der Rojiblancos sagt der Angreifer: „Es ist ein tolles Team mit einem neuen Stadion, und es ist ein Team, das Spieler weiterentwickelt. Und Antoine Griezmann ist dort.“ Gut möglich, dass der 25-Jährige bald Seite an Seite mit seinem Landsmann stürmt.

Heißes ThemaFT-Meinung: Einziger Haken: Atlético ist Stand jetzt vom Sommertransfermarkt verbannt. Das finale Urteil des internationalen Sportgerichtshofs CAS steht allerdings noch aus. Wird die Sperre aufgehoben, könnte es Lacazette nach Madrid ziehen.