Paris St. Germain könnte nach der Verpflichtung von Ander Herrera (ablösefrei/Manchester United) zeitnah die nächste Verpflichtung für das zentrale Mittelfeld präsentieren. Die ‚L’Équipe‘ und ‚RMC‘ berichten, dass Idrissa Gueye vom FC Everton kommen soll.

PSG habe sich mit den Engländern auf eine Sockelablöse von 30 Millionen Euro verständigt. Zu klären seien noch die möglichen Bonuszahlungen für den 63-fachen senegalesischen Nationalspieler. Im Januar hatten sich PSG und vor allem Trainer Thomas Tuchel noch vergeblich um den 29-Jährigen bemüht.

Ich war bereit für PSG. Deshalb bin ich enttäuscht. Everton hat sofort die Bremsen angezogen, wollte mich nicht verkaufen. Ich habe Druck gemacht. PSG kam auf mich zu und Tuchel rief mich an“, äußerte sich ein frustrierter Gueye damals über den gescheiterten Wechsel. Im zweiten Anlauf könnte sein Transferwunsch nun in Erfüllung gehen.