Fredi Bobic macht sich keine Sorgen über einen potenziellen Abgang seines famosen Offensivtrios. „Unsere Tribüne ist seit Wochen voll mit Scouts der absoluten Top-Klubs. Sie schicken ihre besten Leute. Ich bleibe da ruhig, das ist ja auch Anerkennung für uns. Wir werden in Europa wieder wahrgenommen“, erklärt der Manager von Eintracht Frankfurt in der ‚Bild‘.

Sébastien Haller, Ante Rebic und vor allem Luka Jovic wirbeln derzeit die Bundesliga durcheinander. Zusammen kommen die drei bisher auf 21 Tore im deutschen Oberhaus. Im Falle eines Verkaufs winkt der Eintracht ein Vielfaches der selbst bezahlten Ablösesumme. Auch diese Gewissheit wird zu Bobics Gelassenheit beitragen.