Emmanuel Adebayor hat aufgeklärt, wie nah er an einem Engagement bei Olympique Lyon war. „Lyon wollte mich unter Vertrag nehmen und bot an, für einen Privatjet zu zahlen, um mich von Togo nach Lyon zu fliegen“, gibt der derzeit vereinslose Mittelstürmer gegenüber der ‚Daily Mail‘ zu Protokoll, „sie wollten mich vor dem Spiel gegen Marseille (18. September) im Team haben. Der Kontrakt war bereits vollständig ausgehandelt und so flog ich hin, um den Medizincheck und den Papierkram zu erledigen. Leider kam ich nicht pünktlich an und so nahmen sie einen anderen jüngeren Stürmer (Jean-Philippe Mateta von LB Châteauroux, d. Red.) unter Vertrag.

Adebayor klärt zudem auf, dass er bei dem Treffen weder Zigarre geraucht noch Whiskey getrunken habe, wie es einige Medien berichteten: „Wir alle hatten ein perfektes Meeting in Lyon. Der Coach kam aber zu dem Schluss, dass es gegenüber dem jungen Stürmer nicht fair sei, uns beide unter Vertrag zu nehmen. Um Zweifel auszuräumen: Ich trank ausschließlich Wasser und fragte nicht nach Whiskey oder einer Zigarre. Das war ein Bericht aus einer französischen Zeitung und war als Scherz des Journalisten gemeint.