Der FC Arsenal will sich von seinem begrenzten Transferbudget nicht einschränken lassen. Wie die ‚Sun‘ berichtet, will Gunners-Trainer Unai Emery den 50 Millionen Euro hohen Etat in vier Neuzugänge umwandeln. Wegen der erneut verpassten Champions League-Qualifikation und des ablösefreien Wechsels von Aaron Ramsey zu Juventus Turin müssen die Londoner finanziell kürzertreten.

Auf der Arsenal-Wunschliste stehen demnach ein Linksverteidiger, ein Innenverteidiger, ein zentraler Mittelfeldspieler und ein Spieler für die offensive Außenbahn. Für die Innenverteidigung hat der Haupstadtklub bereits Kontakt zu Eray Cömert vom FC Basel aufgenommen. Die gehandelte Ablösesumme von acht Millionen Euro für den Schweizer passt zumindest in die vorgegebene Preiskategorie.