Carlos Bacca ist mit seiner Entscheidung, sich zum FC Villarreal ausleihen zu lassen, zufrieden. Berater Sergio Barila erklärt gegenüber FT: „Sowohl er als auch seine Familie sind sehr glücklich, nach Villarreal gegangen zu sein. Es ist ein sehr familiärer Klub. Es ist ein Klub, der sowohl national als auch international wächst.“

Der Agent weiter: „Zwar erzielte er bislang nur drei Tore in der Liga, aber er kam auch in einem schwachen körperlichen Zustand an. Die Vorbereitung mit dem AC Mailand war nicht gut. Die Tore werden nun kommen, ihm macht das nicht zu schaffen.“ Milan verlieh den 31-jährigen Kolumbianer Mitte August in die Primera División. Für den Anschluss besteht eine Kaufoption in Höhe von 15,5 Millionen Euro.