Bayer Leverkusen will offenbar noch lange auf die Dienste von Stürmer Kevin Volland bauen. Wie der ‚kicker‘ berichtet, befinden sich die Bayer-Bosse mit dem 27-Jährigen „in fortgeschrittenen Verhandlungen“. Volland solle nach Stefan Kießling als nächster Torjäger zur Identifikationsfigur aufgebaut werden.

Daher ist es, so berichtet das Fachblatt, auch nicht geplant, den zehnmaligen Nationalspieler irgendwann gewinnbringend zu verkaufen. Fünf Scorerpunkte konnte Volland bereits in der noch jungen Saison sammeln, das bittere 1:2 am gestrigen Abend gegen Lokomitive Moskau in der Champions League aber auch nicht verhindern.