Auf der Suche nach neuem Führungspersonal befasste sich der FC Bayern offenbar auch mit der Personalie Oliver Bierhoff. Der ‚Sport Bild‘ zufolge traf sich Präsident Uli Hoeneß im Sommer 2017 mit Bierhoff. Der Sportdirektor der Nationalmannschaft zog jedoch einen Verbleib beim DFB vor. Stattdessen übernahm Hasan Salihamidzic als Sportdirektor an der Säbener Straße.

Für die Zukunft suchen Hoeneß und Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nach einem Nachfolger an der Vereinsspitze. Topkandidat ist Oliver Kahn, mit dem für das Frühjahr 2019 ein Gespräch anberaumt sei. Der ehemalige Weltklassetorwart könnte demnach ab Anfang 2021 eingearbeitet werden und 2022 Rummenigge als Klub-Boss beerben.