RB Leipzig muss für den Rest der Hinrunde ohne Kapitän Willi Orban auskommen. Die Sachsen verkünden, dass sich der Innenverteidiger einer Arthroskopie im Knie unterziehen werden muss, bei der ein freies Gelenkkörperchen entfernt wird. Der 27-Jährige kann erst wieder in der Rückrunde eingreifen.

Orban hatte schon in den vergangenen zwei Wochen mit Knieproblemen gefehlt, nachdem er im DFB-Pokalspiel gegen den VfL Wolfsburg (6:1) verletzt ausgewechselt werden musste. Zuvor hatte er keine einzige Pflichtspielminute für die Mannschaft von Julian Nagelsmann verpasst.