Tim Borowski hat die Hoffnung auf eine Zukunft bei Werder Bremen nicht aufgegeben. „Ich probiere in den nächsten Wochen alles, um zu sehen, ob es noch geht“, erklärt der langzeitverletzte Mittelfeldspieler laut der ‚Kreiszeitung‘, nach der Saison sollen Gespräche über eine weitere Zusammenarbeit erfolgen. Dabei könnte es auch um einen anderen Posten im Verein gehen: „Denkbar ist das“, erklärt Sportchef Klaus Allofs, „Tim ist ja nicht irgendein Werder-Profi, sondern schon sein halbes Leben bei uns.

Der Vertrag des Ex-Nationalspielers läuft im Sommer aus. Wenn der 31-Jährige seine Karriere trotz der ständig wiederkehrenden Probleme mit dem Sprunggelenk fortsetzt, wird es ihn in jedem Fall nicht ins Ausland ziehen: „Ich werde zum zweiten Mal Vater, da bin ich nicht so egoistisch, jetzt noch einmal so etwas anzugehen.



Verwandte Themen:

- SV Werder: Borowski denkt über Karriereende nach - 02.12.2011