Zwischen Inter Mailands Neuzugang Romelu Lukaku und Kapitän Marcelo Brozovic hat sich in der Halbzeit des Champions League-Spiels gegen Slavia Prag (1:1) ein Konflikt entwickelt. Dies berichtet die ‚Gazzetta dello Sport‘. Als das Team zur Halbzeit nicht über ein 0:0 hinauskam, habe der belgische Stürmer seine Mannschaft gebeten, offensiver zu agieren. Brozovic habe dies als Vorwurf aufgefasst und den Belgier damit konfrontiert. Bevor es zu einem Handgemenge kommen konnte, seien Teamkollegen eingeschritten.

Brozovic hatte in der vergangenen Saison bereits Probleme mit Mauro Icardi, dem ehemaligen Stürmer der Nerazzurri. Für Trainer Antonio Conte stellt der Streit ein mögliches Problem vor dem am Samstag steigenden Derby gegen den AC Mailand (20:45 Uhr) dar. Der Saisonstart verlief bis zum Spiel gegen Prag hervorragend, in der Serie A belegt man nach drei Siegen aus drei Spielen den ersten Platz.