Pierre-Emerick Aubameyang lässt trotz der anhaltenden sportlichen Krise keine Zweifel an Peter Bosz aufkommen. „Ich habe eigentlich immer ein gutes Verhältnis zu meinen Trainern. Das ist mir wichtig. Ich finde auch, dass er ein guter Trainer ist“, gibt der Torjäger gegenüber der ‚Bild‘ zu Protokoll.

Seine Mannschaftskollegen stießen zuvor ins gleiche Horn. „Er vermittelt mit seiner ruhigen, analytischen Art der Mannschaft ein gutes Gefühl“, stellte beispielsweise Kapitän Marcel Schmelzer klar, „er weiß, was er tut. Dass er uns manchmal sogar schützt, darf uns nicht dazu verleiten, dass wir hinter ihm abtauchen. Wir stehen in der Pflicht, dem Trainer etwas zurückzugeben. Ich kann mich da nur wiederholen: Es liegt nicht am System, sondern daran, wie wir auftreten. So wie vor zwei Wochen in Hannover kann man kein Spiel gewinnen. Damit sollte jetzt Schluss sein.