RB Leipzig steht unmittelbar vor dem ersten Transfer in diesem Sommer. Wie die französische ‚L’Équipe‘ berichtet, wird Nordi Mukiele vom HSC Montpellier am heutigen Mittwoch in Sachsen erwartet, um den Medizincheck zu absolvieren und im Anschluss seinen Kontrakt zu unterschreiben. RB stattet das 20-jährige Verteidigertalent mit einem Fünfjahresvertrag aus, heißt es.

Im Gegenzug fließen 16 Millionen Euro – Rekordablöse für die Franzosen. Mukiele war erst vor rund 17 Monaten von Stade Laval nach Montpellier gewechselt. Damals hatten die Südfranzosen überschaubare 1,5 Millionen Euro investiert. In der laufenden Saison war der französische Juniorennationalspieler über weite Strecken gesetzt und kam abwechselnd in der Innenverteidigung sowie auf der rechten Außenbahn zum Einsatz.