Bayer Leverkusen hat eines der größten Talente aus dem eigenen Nachwuchs mit einem Profivertrag ausgestattet. Nach Angaben des Klubs erhält der 17-jährige Mittelfeldspieler Kai Havertz, der vergangene Woche mit der Fritz-Walter-Medaille in Silber ausgezeichnet wurde, einen „langfristigen Vertrag“.

Wir freuen uns darüber, dass wir mit Kai Havertz den nächsten selbst ausgebildeten Spieler langfristig an unseren Verein gebunden haben. Es unterstreicht unsere Ambition, dass wir vermehrt eigene Talente in die erste Mannschaft einbauen wollen“, erklärt Sportchef Rudi Völler, „zusammen mit Atakan Akkaynak und Sam Schreck hat uns Kai im Trainingslager in Österreich sehr viel Spaß gemacht. Er ist unbeschwert aufgetreten und hat sein großes Potenzial unter Beweis gestellt. Wenn sich seine Entwicklung so fortsetzt, werden wir noch viel Freude an ihm haben.“