Ilkay Gündogan hat sich mit seinen zwei Treffern und seiner Torvorlage gegen Estland (3:0) nicht nur zum Mann des Spiels geschossen, sondern auch noch einen DFB-Rekord gebrochen. 180 Ballaktionen sind ein neuer Bestwert in der detaillierten Datenerfassung durch ‚Opta‘.

Der Mittelfeldspieler von Manchester City beeindruckte in der EM-Qualifikationspartie darüber hinaus mit einer Passquote von 89 Prozent (166 Pässe) und einer Zweikampfquote von 100 Prozent. Es war Gündogans 35. Länderspiel.