Seit Sommer ist die Verpflichtung eines neuen Innenverteidigers Dauerthema bei Manchester United. Ob der gesuchte Mann am Ende Éder Militao heißt, steht noch nicht fest, zumindest aber soll Trainer José Mourinho den Brasilianer in Diensten des FC Porto scouten lassen. Das berichtet ‚UOL Esporte‘.

Eine Verpflichtung dürfte für die Red Devils aber kein Leichtes sein. Einerseits steht eine 50 Millionen-Klausel in Militaos Vertrag, zum anderen schielen auch der FC Everton und der FC Chelsea auf den Mann von Mourinhos Ex-Klub. Dass er das Geld wert ist, beweist Militao aktuell durch bockstarke Leistungen. Portugiesische Medien sprechen bereits vom besten Porto-Verteidiger seit Jahren.